Überblick
Home
Unser Tierbestand
Allgemeine Schlangenkunde
Allgemeine Terrarienkunde
=> Die Rückwandgestaltung
=> Die Rückwandgestaltung II
=> Die Einrichtung
=> Die Beleuchtung
=> Die Heizung
=> Die Ernährung
=> Die Häutung
Schlangen
Bauanleitung
Galerie
Kontakt
Gästebuch
Links
Häufige Fragen
 

Die Ernährung

"

Riesenschlangen und dazu zählen auch die Boas,  sind sog. Lauerjäger.
Sie warten meistens, bis ein Beutetier sich in ihre Reichweite begibt und stoßen dann blitzschnell zu, beißen sich in ihre Beute fest und umschlingen sie, bis das Beutetier durch Ersticken stirbt. 


Da das Töten von Lebewesen allerdings verboten ist, empfiehlt es sich auf Frostfutter umzusteigen. Die meisten, eingewöhnten Schlangen gehen problemlos an solches Futter. Desweiteren hat Frostfutter den Vorteil, dass die Schlange im Todeskampf von dem Beutetier nicht verletzt wird.
Selbstverständlich muss man dafür sorgen, dass das Futter absolut aufgetaut ist. Wir legen dafür die Tiere in eine Kunststoffdose und diese in warmes Wasser.



Verfüttert werden Nager in der entsprechenden Größe, größer wie das 1,5fache des Umfanges der Schlange sollten die Futtertiere nicht sein.



Wir verfüttern ausschließlich Ratten an unsere Tiere, da diese einfach den besseren Nährwert haben als meinetwegen Mäuse oder Kaninchen.



Eine eventuelle Abwechslung an dem Futterangebot ist dem Halter selbst überlassen, allerdings kann es sein, dass die Schlange dann an kein anderes Futtertier mehr geht und die Fütterung dann vor ein großes Problem stellt.
Wir hatten allerdings damit noch keine Probleme, unsere Tiere haben den Futterwechsel bis jetzt immer gut verkraftet.



Auch wenn in diversen Büchern geraten wird, bei einer Fütterung mit Frostfutter ein Vitaminpräparat einzusetzen, sage ich, dass dies nicht notwendig ist. Man richtet dadurch nur noch mehr Schaden an, da eine genaue Dosierung nahezu unmöglich ist.


Insgesamt waren schon 44437 Besucher hier!
"
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
Verlinkung zu Inhalten Dritter: Die Beiträge enthalten teilweise Links zu Webseiten Dritter. Diese Links sind rein für den gefälligen Gebrauch und stellen keine Billigung des Inhalts unsererseits dar. Wir sind für den Inhalt dieser Links nicht verantwortlich und stehen auch nicht für den Inhalt und die Genauigkeit des Materials auf den Webseiten Dritter ein. Wir distanzieren uns hiermit ausdrücklich von den Inhalten gelinkter Webseiten. (LG Hamburg, Urteil vom 12. Mai 1998 zur Mitverantwortung der Betreiber für Inhalte gelinkter Seiten )